MENU

Montag, 27. Januar 2020

Dauner Soldaten übergeben Spende an die Villa Kunterbunt

Im November letzten Jahres führte das Team des in der Heinrich-Hertz-Kaserne Daun beheimateten Sozial- und Betreuungszentrums „Sohrglos“, nun bereits zum 6. Mal einen Weihnachtsmarkt durch.

Bei selbstgemachten Leckereien, wie Glühwein, gebrannten Mandeln und schmackhaften Waffeln, erfreuten sich wieder viele Soldaten und Zivilbeschäftigten des Standortes über ein paar gemütliche Stunden abseits des regulären Dienstalltages.
Der Erlös dieser gelungenen Veranstaltung findet jährlich den Weg zu spendenwürdigen Institutionen, innerhalb wie außerhalb der Bundeswehr.
So freuten sich die Dauner Soldaten in diesem Jahr einen Spendenscheck über 1.500 Euro an das Betreuungs- und Nachsorgezentrum „Villa Kunterbunt“ in Trier übergeben zu dürfen.
Frau Irmgard Groß von der „Villa Kunterbunt“ nahm die Spende mit Dank und großer Freude entgegen. „Wir sind auf Spenden dieser Art absolut angewiesen, um unserem Konzept für krebs-, chronisch- und schwerstkranker Kinder in dem Umfang gerecht zu werden, wie wir es uns selber auf die Fahnen geschrieben haben.“
Bei einem sehr eindrücklichen Rundgang durch die Villa, konnten sich die Soldaten des „Sohrglos“ ein gutes Bild über die Arbeit und das Engagement der dort arbeiteten Mitarbeiter verschaffen und waren sich einig, dass die Spende am richtigen Ort angekommen ist.
Bild v.l.n.r
Stabsfeldwebel  Engelbertz, Oberstabsgefreiter Kostka, Frau Irmgard Groß, Hauptbootsmann Happel