MENU

Donnerstag, 24. September 2009

15.000 € für den guten Zweck

Fußball: Ü-40 Benefiz-Radler-Auswahl gegen die Lotto-Elf

Im Spiel der Ü-40 Benefiz-Radler-Auswahl gegen die Lotto-Elf, die u.a. mit den Weltmeistern Horst Eckel, Wolfgang Overath, Bernd Hölzenbein, Europameister Stefan Kuntz, den ehemaligen Bundesligagrößen Darius Wosz, Sven Demandt, Edgar Schmitt, Olaf Marschall, der Weltmeisterin und WM-Botschafterin Sandra Minnert und Diskus-Olympiasieger und Weltmeister Lars Riedel auflief, zog sich das Team um den 1. Vorsitzenden Eddy Linden achtbar aus der Affäre.
Unter der Führung von Trainerlegende Rudi Gutendorf und unter den Augen von Schirmherr Herbert Fandel und DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger entwickelte sich ein munteres und sehr faires Spiel, das die Lotto-Elf  vor etwa 500 Zuschauern mit 12:3 für sich entschied. Die Tore für die Benefiz-Radler schossen der Lüxemer Peter Trampert und die Horather Gereon Haumann und Uwe Nehren. Doch viel wichtiger wie dieses Ergebnis im 100. Spiel der Lotto-Elf, war die Spendensumme, die erreicht wurde. 15.000 € wurden für den guten Zweck erspielt. Jeweils 7.500 € werden an die Wittlicher Tafel und an die Villa Kunterbunt in Trier weitergeleitet. So hat nun die Lotto-Elf in den letzten zehn Jahren die stolze Summe von rund 900.000 € für wohltätige Zwecke eingespielt.

 

Wir, der Vorstand der Benefiz-Radler, sagen vielen Dank an alle, die uns an diesen Tag und im Vorfeld bei der Planung unterstützt haben. Allen Voran dem SV Lüxem, der uns die Rasensportanlage zur Verfügung gestellt hat, den helfenden Mitgliedern, unseren Sponsoren, dem Publikum und allen, die dazu beigetragen haben, dass dieser Abend lange in Erinnerung bleiben wird und dafür, dass eine solch große Spendensumme realisiert wurde.

 

Die Villa Kunterbunt ist Dankbar und Stolz bei diesem 100. Spiel als glücklicher Spendenempfänger von 7.500,00€ ausgewählt worden zu sein.

 

Danke im Namen aller Mitarbeiter und Familien der Villa Kunterbunt sagt Dr. C. Block.